+49 (0)3843 - 46 50 95 info@weltladen-guestrow.de

Unser Laden wird ehrenamtlich geführt.

Mit dem Verkauf unterstützen wir den Fairen Handel und damit gerechtere Welthandelsstrukturen.
Falls Sie Interesse haben, bei uns mitzuarbeiten, sprechen Sie uns einfach im Laden an.

Seit Januar 2013 bin ich Teil vom Weltladen Team, was mich sehr freut. Ich bin gerne dort. Man kann etwas für sich und für viele andere Menschen tun. Es ist für mich wichtig für andere da sein zu können, und ich finde es toll, dass diese Vision hier viele Leute zusammen bringt. Es ist ein Zusammenwirken für Nachhaltigkeit und Frieden, für Kommunikation und Kreativität.

 Die Kunden mögen das vielfältige Angebot des Weltladen, insbesondere Schokolade, Kaffee und nette Kleinigkeiten zu festlichen Anlässen. Mich locken hier auch die Textilien, mich inspiriert das Angebot an handwerklichen Unikaten. Und mich erfüllt es mit Freude, dort mich einbringen zu können.

Constanze Ramona Machur

Lesen Sie hier den Bericht unserer FÖJ´lerin vom Februar 2019:

Mein FÖJ im Weltladen Güstrow

Ab Anfang September 2018 habe ich meinen Freiwilligendienst (FÖJ) im Weltladen Güstrow angefangen, weil mich nachhaltige Themen interessieren und ich gerne die Gelegenheit nutze in verschiedene Tätigkeitsfelder hineinzuschauen. Über den fairen Handel wusste ich schon Grundlegendes, aber mir fehlte der Bezug dazu. Erst durch die Arbeit im Laden habe ich ein Bewusstsein für den Verkauf und den Kauf von fairen Produkten entwickelt.

Im Laden bediente ich schon vom ersten Tag an die Kasse. Zu meinen Aufgaben gehörte außerdem die Beratung von Kund_innen, die Pflege der Ladenfläche und die Warenpräsentation.

Kurz darauf lernte ich auch die Vorbereitung und die Durchführung von Warenbestellungen.

Teil des FÖJ ist außerdem die Durchführung eines Projekts. In diesem Rahmen organisierte und führte ich einen Aktionstag mit Verköstigung durch. Ich betreute einen Stand vor unserem Laden, an dem ich selbst zubereitete Kostproben anbot, die zum Teil aus Produkte aus dem Weltladensortiment enthielten.

Abgesehen von der Ladenarbeit, nahm ich an Planungstreffen der Bildungsgruppe teil, bei dem neue Projekte und Veranstaltungen geplant und besprochen wurden. Wir organisierten u.a. eine Ausstellung von inkota zum Thema Rohstoffgewinnung, welche im Rathaus angeschaut werden konnte. Ich nahm immer an der monatlichen Mitarbeiterversammlung teil, bei der ich auch mal Wissenswertes zu unseren Produkten vermittelte.

Ich empfand die Arbeit im Weltladen als abwechslungsreich und man hat vielfältige Möglichkeiten sich zu engagieren.

Durch das große Team an ehrenamtlichen Mitarbeiter_innen habe ich Erfahrungen und Wissen der Dienstälteren vermittelt bekommen.

Während des FÖJ bin ich noch selbständiger geworden und habe mich persönlich weiterentwickelt.

Ich kann es allen weiterempfehlen, die sich beruflich noch orientieren oder sich nach der Schule nicht gleich in eine Ausbildung oder Studium stürzen wollen.

Ich kann mir vorstellen mich weiter im Laden ehrenamtlich zu engagieren.