+49 (0)3843 - 46 50 95 info@weltladen-guestrow.de

Rundweg für Klimagerechtigkeit mit dem Smartphone

Mit interaktivem Format lädt der Weltladen Güstrow e.V. zum Lernen und Mitmachen ein

Güstrow.App runterladen, QR-Code einscannen und dann beginnt der Rundweg vor dem Weltladen. Wie beim fairen Handel geht es um Gerechtigkeit weltweit und wie diese mit dem Klimawandel in Verbindung steht.

Die Bildungsgruppe des Weltladen Güstrow e.V. hat im Rahmen der Veranstaltungsreihe weltwechsel ein neues Format entwickelt. Ab dem 05. November 2021 führt die App Actionbound über neun Stationen, 3 Kilometer und etwa 90 Minuten durch die Innenstadt von Güstrow – bis zum Schneckenschöpfwerk und auf einem anderen Weg wieder zurück.

„Es ist eine Art digitale Schatzsuche für Kleingruppen. Dem Pfeil auf dem Smartphone folgend, erhalten die Teilnemenden Impulse zum Nachdenken. Sie testen ihr Wissen in Quiz, nehmen an Umfragen teil und bearbeiten ergebnisoffene Aufgaben, z.B. mit Sprachnachrichten.“ sagt Tabea Feldmann von der Bildungsgruppe des Weltladens, „ein Rundweg, der Menschen dazu ermutigt, ein tieferes Verständnis für die Beweggründe des fairen Handels zu erlangen.“

Wer nicht allein gehen möchte: Am Samstag, den 13.11.2021 kann für 2,00€ an einer begleitenten Tour teilgenommen werden. – von 10 bis 13 Uhr zu Fuß und von 10:30 bis 15:00 Uhr mit dem Fahrrad. Start ist vor dem Weltladen, Markt 22. Wer lieber alleine geht: Der QR-Code befindet sich im Schaufenster des Weltladens.

Im Laufe von ca. 90 Minuten geht es um verschiedene zukunftsrelevante Fragestellungen. Von Konsum über Mobilität und Moorschutz bis hin zur Geschlechtergerechtigkeit. „Wir haben den Rundweg abwechslungsreich gestaltet, damit jeder ein Thema zum Anknüpfen und Weiterdenken finden kann.“ sagt Tabea Feldmann.

Ab dem 5.11.21 können Interessierte den Pfad nutzen. Er eignet sich auch für den Schulunterricht – das empfohlene Mindestalter ist 16 Jahre. Tabea Feldmann hofft, dass viele Menschen aus Güstrow mitmachen.

Erst im September hat Tabea Feldmann eine „Güstrow for Future“-Gruppe gegründet. Zukünfig möchte sie alle, die sich in Güstrow und Umgebung für den Klimaschutz einsetzen, miteinander vernetzen.

„Ich bin gespannt auf die Ergebnisse der Umfragen, die die Nutzer über die App Actionbound hinterlassen. Für mich ist das auch ein Testballon, wie groß das Interesse an Nachhaltigkeit ist.“, sagt sie. Im Idealfall dient der Rundweg also auch dazu, Menschen für ein nachhaltiges Güstrow zu gewinnen. Das wäre auch im Sinne des Weltladens, der immer neue Mitgieder für den Verein und die Bildungsgruppe sucht, um das Bewusstsein für die Bedeutsamkeit des fairen Handels zu stärken.

Kontakt: Tabea Feldmann, 0176/80 43 17 87, tabea@moehrenbaum.de

Weitere begleitete Touren sind auf Anfrage möglich.